In der Stimm-Therapie

 

geht es um spezielle Probleme mit der Stimme, zB schnell auftretende Heiserkeit, Brüchigkeit, eine zu leise Stimme....

Oder es gibt andere Probleme, die mit Hilfe der Stimme bearbeitet werden, zB Schüchternheit, mangelndes Selbstbewusstsein, Ängste...

Dh. die Stimm-Therapie steht zwischen Logopädie und Psychotherapie.

 

Die Stimme ist Ausdruck der Person. Es geht also um die ganze Person.

Die Stimme hat den Körper als Resonanzraum. Es geht also um die Herstellung der physiologischen Haltung und des Eutonus.

Die Stimme fließt mit dem Atem. Es geht also um die Herstellung des physiologischen Atems.

 

Letztlich geht es um die Befreiung des Stimmklanges von festgefahrenen Denk-Mustern, einengenden Gefühlen und archaischen Reflexen.